So sieht der « Menschliche Ken » nach all seinen Operationen aus

2. Rodrigo setzt auf Stammzelltechnologie

Der Brasilianer hat schon viel ausgehalten und es lief nicht immer gut. Jede Operation birgt gewisse Risiken, daher wird dieser Schritt mit Bedacht gemacht, aber das hat ihn nicht aufgehalten.

Advertisements
Advertisements

Für Rodrigo war es jedoch äußerst wichtig, wie Ken auszusehen. Die Risiken interessierten ihn nicht wirklich. Jetzt hat er ein gerades Gesicht und einen geraden Körper und ist immer noch unzufrieden. Derzeit interessiert er sich sehr für die Stammzelltechnologie. Er würde sie gerne für sich selbst verwenden, um nicht mehr zu altern. Ihm wurden Stammzellen injiziert, und zwar in sein Gesicht, seine Kopfhaut und sogar in sein eigenes Blut.

Advertisements
Advertisements