10 einfache Yoga-Positionen zum Entspannen nach einem schlechten Tag

Half-Twist

Um Ihren Rücken zu entspannen, strecken Sie Ihre Gesäßmuskulatur, strecken Sie Ihren Hals und Ihre Hüften und versetzen Sie sich in die Position einer halben Drehung. Um dies auszuführen, sollten Sie:

  • Auf dem Boden sitzen.
  • Kreuzen Sie Ihre Beine, indem Sie ein Knie anheben und das andere auf den Boden legen (so flach wie möglich).
  • Drehen Sie Ihre Brust in Richtung der angehobenen Knieseite.
  • Legen Sie Ihre Hand in Richtung Kopf auf den Boden.
  • Ihre andere Hand hält den Oberschenkel.
  • Bleiben Sie in dieser Position, indem Sie ein bis zwei Minuten normal atmen.
  • Machen Sie dasselbe mit der anderen Seite Ihres Körpers.

Und jetzt sind Sie tot!

Savasana wird allgemein als die Haltung der Toten bezeichnet. Diese Haltung entspannt und beruhigt den Körper nach den anderen Übungen. Diese auszuführen, ist ganz einfach. Sie müssen sich nur hinlegen und auf Ihre gesamte Bodenverankerung achten. Während dieser Zeit sollten Sie Ihre Arme und Beine spreizen und dabei die Handflächen zur Decke zeigen. Um voll in die Entspannung zu kommen, wiederholen Sie 3 bis 5 Mal Ihre Atemübung.